Seiteninhalt

Schwimmkurse für Kinder

Die Statistik der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) ist alarmierend: Rund 60 Prozent der Grundschüler können sich laut forsa-Umfrage 2017 kaum über Wasser halten. Und auch in der VG Eich sind etwa 50 Prozent der Grundschulkinder Nichtschwimmer. Da es aber gerade hier zahlreiche Seen gibt und der Rhein auch verlockend nah ist, sollte jedes Kindergartenkind im letzten Kita-Jahr das Seepferdchen haben und jedes Schulkind am Ende der vierten Klasse sicher schwimmen können. Sicher schwimmen bedeutet auf Bronze-Niveau: 200 Meter Bahnenziehen und zwei Meter tief tauchen = das Jugendschwimmabzeichen.

Bündnis Schwimmfähigkeit

Das kommunale Schwimmbündnis aus der Verbandsgemeindeverwaltung Eich, den Schulen und Kitas sowie dem Schwimmverein Gimbsheim ist Vorreiter in Rheinland-Pfalz und besteht seit 2017. Es bietet 1 x im Jahr allen Schulen und Kitas der VG an, die Schwimmfähigkeit der Kinder zu testen und Hilfestellung zu geben.

„Wir wollen sehen, wie sich die Kinder im Wasser verhalten – und das mit viel Spaß und ohne irgendwelchen Leistungsdruck“, erklärt C-Lizenz-Trainerin Luisa Lehmann vom Schwimmverein Freibad Gimbsheim. Der Aufenthalt im Schwimmbad der Realschule plus in Eich macht den Kindern Spaß. Das Wasser ist warm und die Schul-schwimmhalle dazu kuschelig temperiert. Da wird mal mit einem großen Hopser vom Beckenrand in Richtung der ausgestreckten Arme der Betreuerin ins Wasser gehüpft, mal werden eifrig bunte Bälle schwimmend eingesammelt, mal nach Reifen getaucht oder der Brustarmzug geübt. Das Ganze unter den Augen von zwei Trainerinnen und den Betreuern, die den Kindern stets aufmunternd und lobend zur Seite stehen.

Die ausgewerteten Bögen mit der Einschätzung, wie das Verhalten des Kindes in und rund ums Wasser ist, bekommen die Einrichtungen und die Eltern ausgehändigt, ebenso weitere Informationsblätter mit Übungen, Kursangeboten und dergleichen mehr. Die Teilnahme ist kostenlos.