Seiteninhalt

Altersgerechte Wohnformen für Senioren

Für viele, die über ihre Wohnperspektive für das Alter nachdenken, ist schnell klar: bloß nicht im Altersheim. Aber alleine zu wohnen ist auch keine wünschenswerte Alternative. Was für Möglichkeiten altersgerechten Wohnens gibt es?

Lebensabend im Kreis der Familie: heute nicht mehr die Regel

Die Familienstrukturen haben sich verändert. Früher war es so, dass die Großfamilie vieles aufgefangen hat: Nachbarschaftshilfe, Barriere freier, seniorengerechter Wohnraum, eine soziale Infrastruktur und gute ambulante Dienstleistungen. Heute leben Menschen oft nicht mehr dort, wo ihre Eltern leben. Für viele gehören Kinder auch nicht mehr unbedingt zum Lebensmodell.

Alleine alt werden möchte aber keiner. Viele möchten ihre gewohnte Umgebung im Alter nicht verlassen. Und viele wollen lieber in gemeinschaftlichen Wohnformen oder im Heim betreut werden als zuhause – allerdings nicht in Heimen alter Prägung.

Modelle, die das auffangen, gibt es auch in Rheinland-Pfalz: Gemeinschaftliche Wohnprojekte, Mehrgenerationenhäuser oder Wohn-Pflegegemeinschaften. Informationen hierüber finden Sie nebenstehend und auch beim Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie.

 

Geriatrum Altenpflegezentrum in Eich

Das Altenpflegezentrum befindet sich in ruhiger Lage am Ortsrand der rheinhessischen Ortsgemeinde Eich, nur einen kurzen Spaziergang entfernt vom Naturschutzgebiet Altrhein. Auch der Ortskern ist für noch rüstige Bewohner in nur wenigen Gehminuten erreichbar.

Es ist mit ca. 80 hellen, freundlichen Einzelzimmern mit Bad ausgestattet. Die wenigen Doppelzimmer sind z.B. für Eheleute angedacht, die weiterhin, wie bisher gewohnt gemeinsam wohnen möchten. Jedes Zimmer ist grundmöbliert und kann den Bewohnerwünschen angepasst werden. Gerne können auch eigene Möbel mitgebracht werden.