Seiteninhalt

Unsere Verbandsgemeinde

Gemeinsam geht manches besser -  die Einrichtung "Verbandsgemeinde"

1972 hob die Regierung von Rheinland-Pfalz die Verbandsgemeinden aus der Taufe. In den Verbandsgemeinden schließen sich mehrere Ortsgemeinden zu einer Verwaltungseinheit zusammen und erledigen bestimmte überörtliche Aufgaben gemeinsam. Dazu gehören die Trägerschaft für Grund- und Realschulen plus, die Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung, der Brandschutz und technische Hilfen, das Melde- und Ordnungswesen sowie die Flächennutzungsplanung.

Neben diesen eigenen Aufgaben führt die Verbandsgemeindeverwaltung die Geschäfte der angehörigen Ortsgemeinden und Städte in deren Namen und Auftrag. Als eigenständige Gebietskörperschaft hat die Verbandsgemeinde ein eigenes, von den Bürgerinnen und Bürgern gewähltes Parlament: den Verbandsgemeinderat. An der Spitze der Verwaltung und des Rates steht der hauptamtliche Bürgermeister der Verbandsgemeinde.

Die Ortsgemeinden und Städte bleiben eigenständig und haben eigene Ortsbürgermeister und Gemeinderäte. Diese regeln örtliche Angelegenheiten wie den Bau von Gemeindestraßen, den Bau und die Unterhaltung von Sportstätten, Kindergärten, Dorfgemeinschaftshäusern, Friedhöfen usw.

Die Verbandsgemeinde Eich wurde 1972 mit ihren fünf Ortsgemeinden Alsheim, Eich, Gimbsheim, Hamm am Rhein und Mettenheim gebildet und bietet mit seiner geographischen Lage, den Schönheiten und Eigenarten von Landschaft und Ortsbildern sowie seiner Infrastruktur sehr gute Voraussetzungen zum Leben, Wohnen und Arbeiten oder die Gelegenheit, eines der vielen Freizeitangebote wahrzunehmen. Im touristisch aufstrebenden Rheinhessen zwischen der Landeshauptstadt Mainz und Worms gelegen, leben hier rund 13.000 Menschen.

Zahlen, Daten, Fakten