Seiteninhalt
26.03.2019

Knackig süß, gelb-orange gestreift und Ernte ab 2020

AG Kids and Care der Realschule Plus Eich pflanzt Apfelbäumchen

Die Goldparmäne ist eine der ältesten Apfelsorten. Ein kleines kräftiges Stämmchen steht nun auf dem Schulgelände nahe der Küche, gespendet von der Schutzgemeinschaft des deutschen Waldes (SDW). Die Schülerinnen und Schüler der Realschule Plus haben diesen beliebten Herbst-/Winterapfel unter fachmännischer Anleitung von Melanie Christmann-

Koch, Jugendbildungsreferentin der Landesgeschäftsstelle SDW Rheinland-Pfalz, in die Erde gesetzt und angegossen. Nun muss das Bäumchen nur noch wachsen, Blüten bekommen, Bienen anlocken und ganz viele Früchte tragen - so wünschen es sich jedenfalls die 12 Schülerinnen und Schüler, die jeden Dienstag an der AG teilgenommen haben. In den vergangenen drei Wochen hatte sich die Gruppe mit dem Thema Klimaschutz auseinandergesetzt.Jeden Dienstag unterrichtete Marit Langbein vom DRK-Kreisverband Alzey e. V. neunzig Minuten lang die interessierten Kinder und Jugendlichen der 5. bis 9. Klasse. Denn die Pflanzaktion ist ein Projekt des DRK-Kreisverbandes Alzey e. V.

Gemeinsam lntegration aktiv gestalten - so lautet das Motto des integrativen Projekts Kids and Care. Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen mit und ohne Fluchthintergrund, einen Einblick in die örtlichen Freizeitgestaltungsmöglichkeiten zu ermöglichen. Die Schülerinnen und Schüler sollen während eines Schulhalbjahres verschiedene Vereine aus der Umgebung kennenlernen. Die sogenannte ,,Highlight-Stunde", in der sich die Vereine wie die SDW den Schülerinnen und Schülern persönlich vorstellen, war nun diese Pflanzaktion, die die Kinder und Jugendlichen für aktiven Naturschutz und bewussten Umgang mit Ressourcen begeistern soll.

Zur Unterstützung und zum Bestaunen kam auch die „AG Hund“ unter der Leitung des stellvertretenden Schulleiters Stefan-Felix Göttle mit seinem elf Monate alten Flatdoodle Charly vorbei. Ortsbürgermeister Klaus Willius, der in seinem Garten auch alte Baumsorten hat, begrüßte das Engagement: „Damit leisten die Schülerinnen und Schüler einen tollen Beitrag zum Klimaschutz und lernen den richtigen Umgang mit der Natur!“

Mit Unterstützung der Deutschen Fernsehlotterie wird das Projekt des DRK-Kreisverbandes Alzey e. V. seit 2016 im gesamten Landkreis Alzey-Worms an Grund- und weiterführenden Schulen angeboten.

Autor: Martina Keiffenheim 
Autor/in: Martina Keiffenheim