Seiteninhalt

Lass die Sau raus!

Das neue Stück für das Jahr 2018 heißt »Lass die Sau raus«, eine Komödie in drei Akten nach Andreas Wening, die Lachmuskel-Kater und einen kurzweiligen Abend verspricht.

10.03.2018 bis 18.03.2018
19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
10. und 11. März 2018 Dorfgemeinschaftshaus Guntersblum und 16.-18.März 2018 Bürgerhaus Alsheim
Guntersblum und Alsheim
12.00 €
Einlass 60 Minuten vor Spielbeginn, freie Sitzplatzwahl
Theater Vino Spendable, Sabine Gradinger, 0151 / 16777722

Gespielt wird in einer Mischung aus Hochdeutsch und lokalem Dialekt.

In dem Stück geht es um drei unterschiedliche Nachbarinnen aus Rheinhessen, die gründlich die Nase voll haben. Die immer neuen Schreckensmeldungen bezüglich Skandalfunden in Nahrungsmitteln lassen sie aktiv werden. „Ein Pferd gehört auf die Koppel und nicht in die Lasagne“, ist deren Ansage. Und somit ist ein genereller Boykott gegen die hiesigen Metzger- und Fleischtheken im Anmarsch. Aber wissen das die Herren der Schöpfung auch und mögen diese über Nacht plötzlich nur noch Gemüseauflauf!? Wohl eher nicht...

Um des lieben Friedens Willen schlägt Karins Ehemann Norbert vor, heimlich eine eigene Sau im Stall zu halten. Die wäre dann ja wohl „bio“ und alles wäre gut – von wegen. Norbert geht völlig auf in dieser neuen Aufgabe, und aufmerksame Nachbarn vermuten fälschlicherweise, dass die neue Sau jetzt Norberts Geliebte sei. So nimmt eine Verwechslungskomödie ihren Lauf: Opa Erwin wird plötzlich für tot erklärt, Metzger Spätzle wird für einen Auftragskiller gehalten, die Psychologin Amaryl für Norberts Geliebte und die „lieben Nachbarn“ und Sohn Marco tun ihr Übriges.