Seiteninhalt

Wörth bei Hamm am Rhein

Auf der ehemaligen Flussinsel, dem Ibersheimer Wörth, sind Reste der ursprünglichen Rheinauenlandschaft erhalten. Spaziergänger, Wanderer und Naturfreunde können hier eine artenreiche Tier- und Pflanzenwelt erkunden.

Drei Hauptwege verlaufen parallel zum Rhein. Diese sind zum größten Teil natur belassen. An den Stillgewässern der Rheinauen stehen Kopfweiden und Hunderte alter Apfelbäume. Die Apfelblüte im Frühjahr verwandelt den Wörth in ein weißes Blütenmeer. Die alten Hochstammapfelbäume und Kopfweiden bieten vor allem Lebensraum für zahlreiche Vogel- und Insektenarten.

Vogelwelt:                                                                                                                                                                                                                            Naturschützer verweisen auf 80 bis 85 verschiedene Vogelarten, die dort über das Jahr gezählt werden können. Der Gartenrotschwanz z.Bsp., ist der Charaktervogel auf dem Wörth. Zahlreiche Brutpaare sorgen für Nachwuchs und erfreuen durch ihren Gesang. Vogelkundliche Führungen werden jährlich immer am 1. Mai durchgeführt.                                                                                            
Pfelge der Streuobstwiesen:                                                                                                                        Die Streuobstinitiative Hamm pflegt in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Naturschutz und Ornithologie Rheinland-Pfalz e.V. die Apfelbäume und jedes Jahr im Herbst werden die Äpfel geerntet und zu Apfelsaft verarbeitet. Im Herbst wird am Erntedanktag zum Kelterfest eingeladen.    

Zuweg:                                                                                                                                                                 Es gibt zwei Möglichkeiten den Wörth zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erreichen.Beide gehen vom Landdamm, der Durchfahrtsstraße von Hamm am Rhein, aus.

Am nördlichen Ende von Hamm rechts Richtung Rhein abbiegen, nach dem Sportplatz die Brücke am Scheidegraben überqueren und den ersten Weg rechts abbiegen.

Ein weiterer Zugang führt vom Eichbaum am Rathaus in südliche Richtung auf dem Landdamm entlang. Die erste Möglichkeit nutzen um links abzubiegen und die Brücke über den Scheidegraben zu überqueren.