Seiteninhalt

Hohlwege

Hohlwegeparadies

Das Hohlwegeparadies Alsheim ist ein 31 km langes Wanderwegesystem in einem von Deutschlands größten Lösshohlweggebieten. Das Motto der Hohlwege ist “WEIN. WIND. STILLE.” Die zehn Wanderwege, die teilweise mit Informationstafeln zu Flora und Fauna versehen sind, führen durch verschiedene Hohlwege (insgesamt 11,5 km) und die Alsheimer Weinberge.

Die Hohlwege sind im Löss der Rheinterrasse durch Befahren mit Pferdefuhrwerken und landwirtschaftlichen Fahrzeugen entstanden. Die innere Struktur des Löss, die durch Sonneneinstrahlung „zementartige“ Strukturen ausbildet, wird durch die Wagenräder zerstört und kommt ins Rutschen. Es bleiben links und rechts Lösswände, die bei ausreichender Sonneneinstrahlung sehr hart werden bei zu starker Abdeckung durch Pflanzen instabil ist. Die Hohlwege, die nach § 30 Bundesnaturschutzgesetz als Biotope geschützt sind, bilden ökologisch wertvolle Lebensräume für viele auf der Rote Liste geführte Pflanzen und Tiere. Hierzu zählen beispielsweise die Steppenkirsche (Prunus fruticosa) oder der Elsässer Haarstrang (Peucedanum alsaticum), viele Wildbienenarten und der Ameisenlöwe.

Wichtige Wegbereiter des Hohlwegeparadieses waren Helmut Storf, Gerhard Kissel und Hans-Günter Kissinger.

Es werden regelmäßig Führungen durch das Hohlwegeparadies angeboten. 

Lassen Sie sich dieses Erlebnis von erfahrenen Führerinnen auf ihre besondere Art näher bringen.

  • Bärbel Ehrath-Weber, Alsheim Tel. 06249-5186
  • Melitta Schleich, Alsheim Tel. 06249-5192
  • Annette Schweizer-Westphal, Alsheim Tel. 06249-945412
  • Ingrid Strebel, Wintersheim Tel. 06733-6174

Den Holwegeplan können Sie sich auch als PDF runterladen: Wegenetz