Seiteninhalt

Integriertes Klimaschutzkonzept

Die VG Eich erstellt bis zum Sommer 2022 ein integriertes Klimaschutzkonzept.
Verfasst wird das integrierte Klimaschutzkonzept durch den Klimaschutzmanager mit Unterstützung des externen Dienstleisters der Transferstelle Bingen.
Das integrierte Klimaschutzkonzept dient als Wegweiser und Planungshilfe zukünftiger Klimaschutzaktivitäten. Es wird aufzeigen, welche Potenziale zur Minderung der Treibhausgase in den folgenden Handlungsfeldern bestehen und legt Ziele und Maßnahmen zur Treibhausgasminderung fest:

Flächenmanagement
 (nachhaltige Entwicklung gemeindlicher Grundflächen; zum Beispiel: durch Rückbau versiegelter Flächen, Förderung der Biodiversität, Ausbau von Fotovoltaik Anlagen)

Straßenbeleuchtung
 (Erneuerung alter Lichttechnik; zum Beispiel: durch stromsparende LED-Beleuchtung, Insektenfreundliche Straßenbeleuchtung, Intelligente Beleuchtung mit Bewegungsmeldern)

privater Haushalte
(Erstellung einer Energiebilanz mit der Nennung von Treibhausgaseinsparpotenzialen; zum Beispiel: durch eine künftige Gebäudesanierung, Unterstützung beim Erstellen von               Fördermittelanträgen zum Ausbau von beispielsweise Fotovoltaik-Anlagen)

Beschaffungswesen
(Einkauf umweltfreundlicher Güter; zum Beispiel: Nachhaltige Büromaterialien, Einkauf von Ökostrom, regionale und saisonale Nahrungsmittel für Schulen und Kita´s)

Erneuerbare Energien
(Regionale Energieerzeugung; zum Beispiel: durch den Ausbau von Fotovoltaik und Solarthermie Anlagen auf gemeindlichen Flächen, Informationsveranstaltungen für
Bürger*innen zum Thema Erneuerbare Energien samt Eigennutzung)

gemeindliche Liegenschaften
(Darstellung des Energieverbrauchs mit Treibhausgaseinsparpotentialen; zum Beispiel: durch Gebäudesanierungen, Nahwärmenetzen, Heizungsoptimierungen)

Mobilität
(Klimafreundliche Mobilität; zum Beispiel: mit einem Electric-Car-Sharing Programm, Ausbau von Ladesäulen für die Elektromobilität, Optimierung des Schul-
und Kitaverkehrs, Sensibilisierung für das Fahrrad)

IT-Infrastruktur
(Klimafreundliche Infrastruktur für Informationstechnologie; zum Beispiel: durch Förderung der Digitalisierung, Papierloses Arbeiten, energiesparende
Rechenzentren)

In Veranstaltungen, die während der Konzepterstellung stattfinden, sind alle Interessierten aus politischen Gremien, Schulen, Vereinen aber auch der Öffentlichkeit herzlich eingeladen und können sich aktiv mit einbringen.


Nach Vollendung des integrierten Klimaschutzkonzepts, wird dieses mit einer Beschlussfassung besiegelt. In den folgenden 6 Monaten wird eine bedeutende Maßnahme zur Minderung von Treibhausgasen umgesetzt.


Die Verbandsgemeinde Eich macht sich mit dem integrierten Klimaschutzkonzept, für die gesetzlichen Vorgaben des Landes, fit.

Als Vorgabe gelten, unsere Treibhausgase schrittweise bis 2030 um mindestens 55% zu reduzieren und bis zum Jahr 2045 nahezu Treibhausgasneutral zu sein. Die prozentualen Vorgaben beziehen sich auf die ausgestoßenen Treibhausgase aus dem Basisjahr 1990.

Projekttitel: Klimaschutzmanagement zur Erstellung einesintegrierten Klimaschutzkonzeptes
Laufzeit: 01.03.2021 – 28.02.2023
Förderkennzeichen: 03K15382

Das Erstvorhaben wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit mit 75 % gefördert (Förderkennzeichen: 03K15382) und ist auf 24 Monate befristet. Somit gilt es, das Konzept binnen 18 Monaten ab dem Vorhabens Beginn fertigzustellen und in den folgenden 6 Monaten eine „signifikante“ Maßnahme zur Reduktion der THG Emission umzusetzen.

www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen

Gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Nationale Klimaschutzinitiative:

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellung und investiver Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen.
Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zur Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.